Begehbare Landkarte mit Grubengeleucht

auf der Schmirchauer Höhe


Weithin sichtbar: Das 2012 eingeweihte Grubengeleucht auf der Schmirchauer Höhe

Die begehbare Landkarte auf der Schmirchauer Höhe in Ronneburg verdeutlicht anschaulich die Ausdehnung und Inbesitznahme der Landschaft durch den Uranerzbergbau und die Dimensionen der Sanierung seiner Hinterlassenschaften in Ostthüringen. Mittels Namens- und Firmensteinen sind die Konturen der untertägigen Grubenfeldgrenzen und die Ausdehnung der Tagebaue nachgebildet. Die Lage der Ortschaften innerhalb und außerhalb der Konturen ist durch beschriftete Gesteinsblöcke markiert. Schachtansatzpunkte können anhand von kleinen Steinstelen nachempfunden werden.

Im Juni 2012 wurde vom Bergbautraditionsverein Wismut das neu errichtete 20 Meter hohe Grubengeleucht auf der Schmirchauer Höhe an die Öffentlichkeit übergeben. Aus 5 Metern Höhe kann man von einer Aussichtsplattform den Blick über das Gessental und die sanierte Landschaft genießen.

Die Finanzierung erfolgte aus privaten Spenden, Förder-
mitteln des Freistaates Thüringen und Mitteln der Europäischen Union (EFRE).
Mögliche Wege zur begehbaren Landkarte und zum Grubengeleucht
Großer Andrang auf der begehbaren Landkarte auf der Schmirchauer Höhe. Das Konzept der Erlebnisstätte zieht die Besucher an.
Die Lage jedes ehemaligen Schachtes sowie Bergbau- und Aufbereitungsbetriebes ist in der begehbaren Landkarte markiert. Selbst die Spitzkegelhalden sind wieder da.


Der Zugang zum Plateau der Schmirchauer Höhe ist nur auf den dafür ausgeschilderten Wegen freigegeben. Diese Wege sind in der beigefügten Karte rot markiert sowie vor Ort ausgeschildert.

Die Schmirchauer Höhe ist über diese Wege zu Fuß zu erreichen. Dabei beträgt die einfache Wegstrecke vom ehemaligen Tagebaurand zur begehbaren Landkarte bis zu 2,5 km und es ist ein Höhenunterschied von nahezu 100 m zu bewältigen.

Jeweils mittwochs ab 10 Uhr bietet der Omnibusbetrieb Herzum aus Korbußen nach vorheriger Anmeldung (über Günter Herzum, Wiesenring 29, 07554 Korbußen, Tel. 036602 23254) Busfahrten zum Plateau der Schmirchauer Höhe an. Anfangs- und Endpunkt der Fahrten ist der Parkplatz der Stadt Ronneburg am Rittergut in der Weidaer Straße. Fachlich begleitet werden die Gruppen durch Mitglieder des Bergbautraditionsvereins Wismut.

Wir bitten um Verständnis, dass die Benutzung generell "auf eigene Gefahr" erfolgt und es bei außergewöhnlichen Witterungsereignissen zu Einschränkungen bei der Zugänglichkeit kommen kann.